• Poa alpina | Phleum rhaeticum
– Agrostis cap. | Cynosurus crist.
– Deschampsia ce. | Festuca ov.
– Nardus stricta | Carex flacca
– Juncus effusus | Juncus inflex.
– Trifolium pra. | Trifolium mon.
– Trifolium bad. | Trifolium thal.
– Trif. alpinum | Ononis spinosa
– Lotus alpinus | Anthyllis vul.
– Oxytro. camp. | Hippocrepis c.
– Cirsium pal. | Cirsium acaule
– Cirsium spin. | Antennaria dio.
– Arnica montana | Crepis aurea
– Leontodon his. | Leont. autum.
– Crepis pyren. | Leont. helvet.
– Ranuncu. mont. | Plantago me.
– Camp. barba. | Swertia peren.
Poa alpina   Phleum rhaeticum

001
Alpen-Rispengras
Poa alpina

Untere Blätter kräftig, bis etwa 10 cm lang und 3–5 mm breit, dunkelgrün; Blatthäutchen 2–3 mm lang, gezähnt, weisslich; ohne Kriechtriebe; in Fettrasen im Alpgebiet.

 

007
Rätisches Lieschgras
Phleum rhaeticum

Ausdauernd; (5–)15–35(–50) cm hoch; lockere Rasen bildend; Ährenrispen (Scheinähren) oval bis zylindrisch, (1–)3–6 cm lang mit dicht behaarten, stiefelknechtförmigen Ährchen; Blattscheiden der Halmblätter erweitert; schossende Blätter gerollt, etwa 3–6 mm breit, kahl, unterseits etwas glänzend, graugrün; Blattränder fein gezähnt, gegen den Blattgrund fein behaart und bewimpert; Blatthäutchen bis 1 mm lang.

< zurück   weiter >
 
©wiesenpflanzen.ch / ©alpenpflanzen.ch
  Impressum