– Poa alpina | Phleum rhaeticum
– Agrostis cap. | Cynosurus crist.
– Deschampsia ce. | Festuca ov.
– Nardus stricta | Carex flacca
– Juncus effusus | Juncus inflex.
– Trifolium pra. | Trifolium mon.
– Trifolium bad. | Trifolium thal.
– Trif. alpinum | Ononis spinosa
– Lotus alpinus | Anthyllis vul.
– Oxytro. camp. | Hippocrepis c.
– Cirsium pal. | Cirsium acaule
– Cirsium spin. | Antennaria dio.
– Arnica montana | Crepis aurea
– Leontodon his. | Leont. autum.
– Crepis pyren. | Leont. helvet.
• Ranuncu. mont. | Plantago me.
– Camp. barba. | Swertia peren.
Ranunculus montanus   Plantago media

240
Gewöhnlicher Berg-Hahnenfuss
Ranunculus montanus

Ausdauernd; 5–15(–40) cm hoch; Stängel aufrecht, kahl oder leicht behaart, meist 1blütig; grundständige Blätter langgestielt, im Umriss rundlich, 3mal ziemlich tief eingeschnitten, Lappen gekerbt, glänzend, kahl oder schwach behaart; Stängelblätter sitzend, halb stängelumfassend, tief eingeschnitten mit 3–5 Zipfeln; Blütenstiel rund; Fruchtboden (Blütenboden) behaart; Blüten gelb; blüht im Frühling und Frühsommer.

 

257
Mittlerer Wegerich
Plantago media

Ausdauernd; 20–40 cm hoch; meist mehrere runde Ährenstiele bogig aufsteigend mit etwa 3–8 cm langen zylindrischen Ähren; Rosettenblätter breit-oval, sitzend, dem Boden angedrückt (besonders in lockeren Rasen und Dauerweiden) oder am Grund in einen kurzen, breiten Stiel verschmälert, beidseits meist deutlich behaart; Krone weisslich; Staubblätter lila bis weiss; blüht vom späten Frühling bis Herbst.

< zurück   weiter >
 
©wiesenpflanzen.ch / ©alpenpflanzen.ch
  Impressum